LCD-Controller

Serielle LCD-Controller (Miniaturterminals)

Das Ingenieurbüro Helmut Ott beschäftigt sich seit 1987 mit der Entwicklung und Herstellung von seriellen
LCD-Controllerbaugruppen (Miniaturterminals).

Die komplette Displayverwaltung sowie die Ansteuerung der Hintergrundbeleuchtung wird dabei von der Controllerbaugruppe übernommen. Zusätzlich stehen mit Funktionen wie scroll, Zeilenlöschen, Cursorbewegungen usw. die Eigenschaften kleiner Terminals zur Verfügung. Die Hintergrundbeleuchtung ist über Software in Helligkeitsstufen schaltbar. Es kann eine Matrixtastatur (in der Regel eine 4*5 Tastenmatrix) angeschlossen werden und an den Schaltausgängen kann ein beliebiges Bitmuster ausgegeben werden (Steuerung von LED´s, u.U. auch zur Ansteuerung von anderen Systemkomponenten geeignet).

MultiTermDer Anwender kann sich somit voll auf den darzustellenden Inhalt konzentrieren und muß vor allem bei embedded Systemen keine überflüssigen Steuerleitungen, sowie unnötige Prozessorleistung opfern, um die oft verhältnismäßig langsamen Displays anzusteuern.

Zusätzlicher Vorteil der seriellen Ansteuerung: Der räumliche Abstand zwischen Steuerrechner und Display ist nicht mehr auf wenige cm beschränkt.

Mit unseren Baugruppen ist es auch möglich, LCD-kompatible VFD´s anzusteuern (z.B. Noritake-Itron)

 

multiTERM und multiTerm-USB
basierend auf dem
ChipTerm Baustein. Diese Baugruppen ersetzen TERM-164S / 204S .
Außerdem sind sie als Evaluation-Board für folgende Displayformate geeignet.
1*16, 2*16, 4*16, 2*20, 4*20, 2*24, 4*24 sowie 2*40

Diese Baugruppen werden von uns auch in kleinen Stückzahlen auf die kundenspezifischen Bedürfnisse angepasst (Platinengröße, Displayformat, Tastaturmatrix, Ansteuersequenzen, usw.). Wir realisieren auch Busstrukturen (RS-485 und USB).

Selbstverständlich erhalten Sie von uns auch das passende Display .